Sprechen auch Wildpflanzen in den Sprachen des globalen und chinesischen Kapitalismus?

Da der globale Wettlauf um natürliche Ressourcen in vollem Gange ist und es keine Anzeichen dafür gibt, dass Chinas Appetit auf natürliche Ressourcen nachlässt, wird die Erschließung wenig bekannter potenzieller Ressourcen an abgelegenen und schwer zugänglichen Orten zu einer der wichtigsten Prioritäten für die globale Rohstoffindustrie. Eine der letzten globalen Ressourcen-Grenzen in erreichbarer Nähe zu China sind oft natürliche Umgebungen mit wenig menschlicher Zersiedlung. Diese Gebiete befinden sich an den Rändern Chinas im russländischen Teilen Sibiriens , dem Fernen Osten, der Mongolei, Kasachstan oder Kirgisistan.

WeiterlesenSprechen auch Wildpflanzen in den Sprachen des globalen und chinesischen Kapitalismus?

Rasheed Mahmood

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Team
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Rasheed Mahmood ist Professor an der Dhaka University im Fach Anthropologie. Sein Forschungsthema dreht sich ums Wasser und die Wasseraufbereitung für Kommunen in Überschwemmungsgebieten in Bangladesch, vor allem im Südwesten…

WeiterlesenRasheed Mahmood

Bangladesch und sein Gemeinschaftsorientiertes Naturressourcen Managment

Ich stellte mir im ersten Teil meiner Feldforschung vor allem das Ziel, den Grad und die Bedeutung von "Beteiligung" zu untersuchen, den die lokale Bevölkerung Bangladeschs hat, und die ihnen von Entwicklungspraktikern und anderen relevanten Akteuren in den Entwicklungsprojekten zugestanden wird. Viele Projekte werden heute im Geiste des "community based natural resource management" (im Folgenden CBNRM) durchgeführt. In diesem riesigen Bereich (Agrar-, Forst, Wasserwirtschaft etc.) wählte ich mir das "community based water management" zu meinem Forschungsthema.

WeiterlesenBangladesch und sein Gemeinschaftsorientiertes Naturressourcen Managment