Das Ende des Präsenzmodells

Das Institut für Internationale Klimawandelforschung gewinnt den eku Zukunftspreis 2020!

Mit einem Konzept zum Aufbau einer virtuellen Vermittlungsstrategie von Erkenntnissen in der Internationalen Klimawandelforschung konnte im Dezember 2020 das Institut den Innovationspreis 2020 gewinnen. Wir überzeugten die Jury mit unserer Idee von der Zukunft der Klimaforschung, dezentral mit virtueller Präsenz, kein Energieaufwand in teueren Gebäuden, Schonung des Ressourceverbrauchs und trotzdem barrierefrei erreichbar im Internet.

Die Coronapandemie machte erfinderisch. Was andere in Computer Branche und technischen Bereichen seit etwa einem Jahrzehnt praktizieren, dass wurde nun auch gesellschaftlich relevant: homeoffice und remote project managment waren nicht mehr Geheimrezepte einer eingeschworenen IT Gemeinde, sondern wurden auf einmal vielfach praktiziert.

Auch das Institut für Internationale Klimawandelforschung und Modelling geht nun diesen Weg als vielleicht erstes sächsisches virtuelles Forschungsinstitut. Es vereint derzeit etwa 4 Schwerpunkte: Bangladesh und das Gangesdelta, den Aralsee, den Altai und den fernen Osten Rußlands. Teams von überall auf der Welt werden nach und nach dazukommen. Das ist die Aufgabe des Jahres 2021!

Schreibe einen Kommentar