Lakritze als Alternative
Lakritze aus verschiedenen Blickwinkeln

Lakritze als Alternative

Das Geheimnis des Echten Süßholzes (Glycyrrhiza glabra), die wir durch die Lakritze kennen, ist eine gewisse Salztoleranz und ein längeres Überleben unter Salzgehalt zu zeigen. Die tiefwurzelnde Süßholzwurzel hat die Fähigkeit, den Grundwasserspiegel zu senken und dadurch zu verhindern, dass Salz an die Oberfläche des Bodens steigt.

So wird das im Boden angesammelte Salz allmählich heraus gespült und das Land kann wieder für Weizen und Baumwolle bewässert werden. Lakritze ist in der Aralsee-Region endemisch, wenn man mit Bauern spricht, sagen sie: ‘Ich kannte es (Lakritz), seit dem ich lebe.”

Das Problem des hohen Salzgehalts ist in ganz Zentralasien massiv, und die Bauern haben nur die Wahl, ihr Land aufzugeben oder in teure Entwässerungssysteme zu investieren.

Während Lakritze in Zentralasien eine kostengünstige Option zur Landsanierung sein könnte, könnten andere salztolerante Sorten von Sorghum, Hirse und Alfalfa in einigen anderen ökologischen Zonen eher geeignet sein.

Die größte Chance bei Lakritz ist die Möglichkeit, sie auf vielfältige Weise zu nutzen und eine lokale Industrie für Lebensmittel, Medizin und Getränke aufzubauen. Dazu mehr in der Präsentation unten.

Powered By EmbedPress

Schreibe einen Kommentar